Archiv 2014

Vom Facebook „Verein Projekt MD-11“ kopierte Beiträge vom 1. Januar bis Dezember 2014 können Sie hier nachlesen.

Weitere Beiträge, das über MD-11, aber nicht zum Thema Verein und Projekt gehören, finden Sie auf unsere Facebook-Gruppe.

Die neueste Einträge ist zu oberst und die älteste an untersten Stelle.
–> Januar beginnt von unten – Dezember endet oben!


12. November 2014

— Abschiedsrundflug mit der MD-11 von KLM —

Zuerst flogen wir am 8.11. nach Amsterdam, um paar Tage Ausflüge zu unternehmen und zwei netten holländische Freunde zu treffen.

Am 11.11.2014 war für mich (als MD-11 Fan) und mein Mann (Begleiter) ein sehr spezieller und aufregender Tag. Wir sassen an Bord einer MD-11 beim 3. und letzten Farawell-Rundflug. Das Wetter war glücklicherweise super und wir bekamen guten sitzplatz 30 B/C, könnte sehr gut den Winglet und Flügel sehen. Total happy waren wir!!

Unser Flieger war nicht am Terminal sondern ausserhalb im Bereich Fracht abgestellt, da standen 2 MD-11s und ein DC-3, toller Möglichkeit zum Filmen und fotografieren von alle Flugzeuge.

Um 15.30 gings los zur Piste. Ich filmte den Start, während Flug bis zur Landung. Überraschend gabs nach der Landung noch eine Ehrenrunde geführt von DC-3 und gelbe Autos „follow me“ um ganzen Flughafen Schiphol (Amsterdam). Zuletzt gabs noch für MD-11 eine Feuerwehr-Dusche!!
Nach dem Aussteigen war es schon dunkel, dafür war ein MD-11 mit speziellen Aufschrift sehr schön beleuchtet. Ein letzter Blick zu den schönsten Flugzeug, das ich zum letztesmal flog, fiel mir schwer, doch ich freue mich weiterhin MD-11s von Frachtbetreiber zu wiedersehen. Wir flogen dann am Abend nach Zürich heim.

Es gibt sooovieeel zu erzählen und viele Fotos und Filme von unseren MD-11 Flug zu zeigen. Auch bekamen wir jede Pax sehr schönes Farawell-Buch, meistens über den MD-11!!

Ich werde gerne in nächster Zeit Fotos und Filme bearbeiten und hier und auf mein Homepage veröffentlichen.

Aktuell:
Ihr findet die Filme und Fotos auf meiner Website: http://md-11.ch/de/ 


29. Oktober 2014

DEFINITIV  B Y E   B Y E   🙁 
– an den beliebten und berühmte „blaue“ MD-11 der KLM ! !

Ich bekam heute späten Abend ein E-mail vom Flugzeugkäufer aus den USA. Er ist nach Abklärungen auch in der Meinung, den letzten „blauen“ MD-11 der KLM noch zu retten, nicht mehr gut möglich ist.

Wir sind jetzt nach Absage von Aviodome auch viel zu spät dran. Gemäss Flottenmanager von KLM würde die Kosten immer mehr steigen, wenn man noch den MD-11 hin und her „transportiert“ wird.
Hier die Gründe, das ich auch feststellen musste, wie schwierig mit Flugzeughandel und noch einen Standort zu finden…

1. Der Kunde in Florida benötigt dringend ein Teil des Flugzeuges (was genau weiss ich nicht).

2. Wenn viell. ohne Triebwerk, kann das Flugzeug nicht mehr fliegen und müsste zerlegt per Schiff nach Frankreich transportiert werden. Sehr umständlich und mit viel Aufwandskosten (Zerleg- und Aufbauarbeiten) verbunden.

ODER

3. Falls noch flugfähig wäre, kommt nochmals Überführungsflug-Kosten sowie Versicherungen dazu.

4. Vorschlag vom Flugzeugkäufer in Frankreich zu lagern bis wir einen Standort für „blaue“ MD-11 würde pro Monat Euro 5.000 kosten. Parkierungskosten des Flugzeuges auf Tarmac (Stellplatz) sowie mögliche Nebenkosten (Instandshaltung) muss monatlich im vorausbezahlt werden.

5. Es braucht sehr viel Zeit, um einen definitiven Standort zu finden, vorbereiten und dorthin transportieren lassen. In der Schweiz war chancenlos, wir schauen weiter für mögliche Standorte in Holland und Europa.

6. Wenn lange Flugzeug-Wartezeit viell. mehr als 4 Monaten plus Versicherung, Transportkosten, etc. zum neuen Standort, würde es sicher um ca. Euro 200.000 – 500.000 betragen.

7. Das alles zusammen würde bis zu 3 Mio. USDollar kosten.
In sehr kurzer Zeit innerhalb paar Wochen soviel Geld zu sammeln ist bestimmt nicht möglich.

Der KLM Flottenmanager empfiehlt mir lieber den „blauen“ KLM MD-11 aufzugeben, damit wir nicht in noch mehr finanzielle und organisatorische Schwierigkeiten kommen. Genau das hat uns schon längst „Kopfrauchen“ gebracht!!

Dafür hätten wir grosse Chance einen „roten“ MD-11 mit Fenstern (ex-pax-Version) von Martinair Cargo zu erhalten. Flottenmanager wird uns vertrauen und versprechen, diese beste Lösung für unser Projekt zu anbieten.

Es fehlt mir auch wie Ihr alle sehr schwer – den blauen MD-11 für immer zu verabschieden und sehen nur auf Bildern und Videos….!!

Ich musste schon öfters weinen, weil ich Angst habe, den Lieblingsflugzeug möglicherweise zu verlieren!! Dafür freue ich mich auf die bestmögliche Chance den „roten“ MD-11 von Martinair zu ergattern!!

Der Flottenmanager schrieb mir, dass er diesen Freitag eine Sitzung. Wenn er mehr über den Verkaufspreis weiss, wird er mir informieren. Ich hoffe günstiger als den blauen – da sie auch zwischen 18 – 20 Jahren alt sind.

So sind meine wichtige Neuigkeiten, unser Projekt setzt ab jetzt für den „roten“ MD-11 von Martinair Cargo ein!!

Liebe Grüsse
Karin Christen-Mezger

Karin Christen-Mezgers Foto.
Karin Christen-Mezgers Foto.

28. Oktober 2014

Hey zäme

Am Wochenende habe viel Bildern und Videos von allerletzen MD-11 Flug angeschaut, war sehr emotional, aber wunderschön. Mir kam die Tränen, habe grosse Hoffnung immer nicht verloren, den KLM MD-11 wieder zurück zu haben…

Ich hoffe sehr, dass Flugzeugkäufer in USA doch eine gute Lösung finden kann, wie er für uns den Flugzeug lagern soll – sein Vorschlag wäre in Tarbes Frankreich. Ich bin sicher, dass MD-11 doch sowieso zuerst in den USA fliegt – dann wieder nach Europa. KLM hat Überführungsformulitäten schon abgeschlossen und deshalb wars zu spät….

Mal sehen, heute oder morgen weiss ich mehr – vielleicht kann er hoffentlich warten mit den Geldüberweisung um USDollar 2 Mio. (das wir nachher sofort Spendeaufruf starten sollen!)

Bitte hoffe für uns alle MD-11 Fan, dass es für uns Glück gibt!!


MD-11 – Abschieds-Rundflüge am 11. November 2014

Mein Mann und ich sind auf 3. letzen MD-11 Flug dabei. Ein Schweizer als 3. Person kommt mit uns.
Wir haben uns beschlossen, den Filmkamera und Digitalkamera mitnehmen und wenn möglich ganz viel von den MD-11 zu aufnehmen. Auch hoffen wir mit grosses Glück auf ein Fensterplatz, so können wir Start-/Landung sowie kurzen Zwischenstop (nach Landung durchstarten) auf holländischen Flugplätze LIVE aufnehmen. Das wäre ein ganz tolles und spannendes Erlenbnis, das wir gerne mit Euch teilen werden.
Später will ich auch auf mein Homepage veröffentlichen.

Mein selbstgestaltete T-shirt „I love MD-11 mit Bildern“ habe ich bestellt und aufgegeben, freue mich ihn dann zu tragen!!

Liebe Grüsse Karin


24. Oktober 2014

Hallo zäme,

Es ist ein harter und schmerzhafter Entscheid gekommen, dass ich den Projekt mit dem MD-11 der KLM aufgeben muss.

Als ich gestern eine Absage-Mail von Aviodome erhielt, das sie doch nicht an unser Projekt beteiligen wollen, bekam ich heute noch eine schlechte Nachricht von KLM-Flottenmanager.
Er schrieb mir, dass er den Überführungsflug an den Flugzeugkäufer in USA schon letzte Woche vorbereitet und abgeschlossen wurde. Es wäre viel zu kompliziert, die Planung kurzfristig zu abändern. Ich wurde von ihm empfohlen, mein Projekt mit MD-11 der KLM besser zu aufgeben und dafür mit den Martinair Cargo-MD-11 nochmals versuchen.
Mit seiner Meinung hat er Recht, dass ich sehr spät kam und er versuchte wegen mir mit viel Aufwand den Flugzeugkäufer zu finden, die bereit war, mir das Flugzeug zu weiterverkaufen.

Der amerikanischen Flugzeugkäufer wollte am 21.10. noch versuchen, den Plan des Überführungsflug von Amsterdam statt nach Memphis nach Tarbes, Frankreich zu abändern.
Sein Vorschlag war, den MD-11 der KLM bei TarmacAerosave in Tarbeis, Frankreich zu lagern bis wir einen Stellplatz finden können. Für das Flugzeug müsste man sofort bezahlen, und in so kurze Zeit 2 Mio. US Dollar zu auftreiben sehe ich als nicht möglich.
Dazu kommt noch die Versicherungs- und Abstellkosten pro Monat ca. 5.000.00 Euro.
Ich kann nicht alleine verantworten und habe wirklich zuwenig Erfahrung mit dem „Flugzeughandel“. Lieber Aufgeben – statt in grosser Schwierigkeiten zu kommen, wenns nach halbes Jahr nach viel Aufwand noch kein Standplatz gefunden werden konnte.

Aviodome war selber bestimmt überfordert gewesen und kam auch in Verzweiflung wegen zusätzliche Kosten, ob wir wirklich ganze Finanzierung auftreiben und bezahlen können. Ich habe heute nochmals an zuständigen Person und Direktor geschrieben, ob sie trotzdem mit unser Zusammenarbeit für Martinair MD-11 fortsetzen wollen.
Auch erwarte ich den genauen Antwort, ob sie wirklich genug Platz hätten um das Flugzeug dort zu aufnehmen. Ich möchte keine „vielleicht“ sondern Ja oder Nein erfahren.

Noch wichtiges, wir haben aus dem Fehler gelernt und dürfen nicht mehr zu früh freuen, wenn etwas klappt. Mein Projektstart war auch viel zu spät. Innerhalb von zwei Monaten habe ich erfolglos und mit grosser Mühe versucht, sass auch meiste Zeit fast nur am Compi um E-mail zu schreiben und kontaktieren.

Mir macht es auch wirklich wütend, warum man zuerst eine Petition, um die Rettung einer MD-11 der KLM gestartet wurde und dann niemand mehr um das kümmerte.
Leider will die KLM den ältere Flugzeuge an einem Fluzgeugmuseum nicht verschenken, sondern verkaufen (egal ob Aviodome oder anderswo). In heutigen Zeit denken alle Menschen und Firmen nur ums Geld und ist das wichtigste Besitz-Mittel auf der Welt.

Ich weiss gar nicht, ob ich an den Farewell-Flüge der MD-11 teilnehmen werde, obwohl ich das Ticket habe. Es tut mir weh zu wissen, ihn nicht mehr zu retten können.

Doch ich hoffe sehr, dass wir noch weiterhin zusammenhalten werden und uns für den MD-11 von Martinair einsetzen wollen.

Nochmals merci für Euren grossartigen Unterstützung und wir sollen denken, es ist nicht die letzte MD-11, sondern es fliegen noch unsere Lieblingsflugzeuge herum…!!
Die Schönheiten von den Flugzeug mit drei Triebwerke und die Winglets wird uns noch weitere Freude bereiten.

Martinair’s ex-Pax-MD-11 erinnern uns an den Passagierflugzeug und das hilft einwenig den Verlust zu verarbeiten.

In meiner Homepage muss ich wieder vieles abändern, da das Thema mit MD-11 der KLM nicht mehr aktuell ist und nun neu für den MD-11 von Martinair einstetzen werden.

Liebe Grüsse
Karin


23. Oktoboer 2014

Haaaalllooooo zäme,

Ihr erfährt ZUERST…!!
Ich hatte wirklich so Angst und Aufregung, das e-mail von Aviodome zu öffnen…. Meine Hände zitterte und mein Herz klopfte wie wild.

Warnung, bitte falle nicht in Ohnmacht…!

Dann siehe da…

AVIODOME will den MD-11 doch aufnehmen ! !

Ich bin total sehr erleichtert – bekam kurze Moment so Schwindel vor Aufregung!! Bin sooooo happy wie noch nie – Traum kann erfüllt werden!!

———————

Liebe Karin,

Wir haben Ihren Vorschlag diskutiert werden. Wir zustimmen, es wäre toll, wenn eine MD-11 könnte für zukünftige Generationen bewahrt werden, aber wir müssen realistisch sein wie unsere Ressourcen begrenzt sind. Wie der aktuelle Plan hat zu viele offene Enden, sowohl finanziell, operativ, logistisch und technisch, können wir uns nicht in dem Moment zu begehen. Bitte beachten Sie, dass wir eine ungeförderte Museum ohne staatliche Unterstützung und Osmanthus wir haben nicht die Möglichkeiten auf 2,3 Mio. USD im Voraus mit einer Unsicherheit, dass wir es bekommen backwithin den Zeitrahmen, die Sie erwähnen finanzieren.

Wir glauben aufrichtig, die MD-11 hat eine große Gruppe von Anhängern und Fans, wie wir die tolle Unterstützung und die Begeisterung in den vergangenen Monaten Zeuge, aber auf der Grundlage unserer eigenen Erfahrungen (mit der 747, DC-2 und Constellation) und den Erfahrungen der ähnliche Projekte (mit einem Spendenaktion): Unterstützung und Begeisterung ist eine Sache, bekommen finanzielle Unterstützung ist ein weiterer.

Wir würden uns freuen, gemeinsam an diesem Projekt zu arbeiten, aber die Zeit ist gegen uns, wir haben Angst!

Mit freundlichen Grüßen,

Raymond

———————–

YEAAAAHH.. Buuuhhh, ich kann den MD-11 umarmen (Modell, noch nicht den echten!).

Achtung: Es heisst noch nicht, dass Aviodome den MD-11 übernimmt, sondern will zuerst mit uns über das Projekt diskutieren!!


23. Oktober 2014

Guten Morgen !

Mit Aviodome geht es immer noch viel zu lange….

Der Flugzeugkäufer in den USA, der mich gerne den MD-11 verkaufen würde, hat mir ein e-mail geschrieben und mich gebeten ihn zu anrufen zum besprechen. Er schätzt sehr, dass wir für den MD-11 einsetzen, er findet ihn so ein schönes spezielles Flugzeug.

Da ich gehörlos bin und nicht telefonieren kann, hat mein hörender Kolleg für mich angerufen. Er hat ja nichts mit Fliegerei zu tun. So bekam ich einige wichtiges mit.

KLM hat die Ueberführungsflug in die USA schon vorbereitet.
Das ist für den PH-KCB. Der Flugzeugkäufer hat mich vorgeschlagen, statt in die USA nach Tarbes, Frankreich bei Firma Tarmacaerosave zu lagern. Damit die Aviodome für den MD-11 den neuen Stellplatz vorbereiten kann.

Ich habe an Aviodome vorhin dringenden E-mail geschrieben, ich kann nicht länger auf den Entscheid warten und sie sollen sofort antworten, ob es möglich wäre mit dem Standplatz für MD-11 und sofortige Finanzierung im voraus.

In der Zwischenzeit habe ich auch paar Fragen geschrieben, da ich mit einiges unsicher bin.

———————————————–

Hier das e-mail von Flugzeugkäufer in USA:

Karin Christen-Mezger
guten Morgen

Ist das Problem mit dem Flugzeug irgendwo, um das Flugzeug zu parken, bis Sie bereit, es dem Museum zu bewegen sind?
Wenn dies das Problem ist, kann das Flugzeug in Frankreich an Tarmac Aerosave gelagert werden.
Sie werden die Flugzeuge in einem Lagerprogramm setzen, um es zu bewahren, bis Sie bereit sind, an den neuen Standort zu bewegen.

http://www.tarmacaerosave.aero

Bitte lassen Sie mich wissen, ob das hilft und ich werde Ihnen mehr Informationen zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

—————

Als ich diesen erhielt, war ich überrascht über den Vorschlag und habe ihn einige Fragen geschrieben. Deshalb bat er mich zu anrufen zum Abklären.
Ich erwarte noch ein email von ihm.

Ich habe Angst, dass Aviodome doch ablehnt und keine Interesse hat, den MD-11 zu aufnehmen, dann ist unser Projekt gescheitert.

Ich halte Euch auf den Laufenden.

Herzliche Grüsse
Karin


13. Oktober 2014

E-mail an Aviodome geschrieben:

Liebe/r xxx

ich möchte mich über den ausführlichen e-mail herzlich bedanken. das ist sehr hilfsreich, wie sie mir über die transporterfahrung sowie die zusätzliche kosten beschrieben haben. mein projekt wäre schon realisierbar, sobald man es alles versucht und nicht aufgibt!

Das mit den finanzierung werde ich versuchen, mit den Flugzeugfans und Interessenten das spendegeld zusammen zu sammeln. es scheint aber sehr kurzfristig, ob es doch möglich ist wegen dem platz zum aufstellen in aviodome.

es ist sehr schwierig in der schweiz einen platz für den md-11 zu finden, denn in mein land ist die dramatischen flugzeugabsturz in kanada immer noch stark in erinnerung, deshalb haben alle airports, museen abgelehnt und haben auch kein platz vorhanden. für mich ist es eine grosse enttäuschung, wichtiger wäre, der MD-11 soll in holland bleiben, obwohl ich auch schon an andere ausländische flugzeugmuseen angefragt habe.

die petition war dann aus unerklärlichen gründen gescheitert und ich habe gar nichts mitbekommen, wie es weitergeht und auch drauf gewartet und sehr gehofft. da niemand von den „save the last md-11“ gruppe im facebook reagierte, habe ich mich entschlossen, dass ich es mal versuchen.

ich habe auch an den flughafen amsterdam angeschrieben und leider war es nur ein hin und her von den kundendienst, das mein e-mail an zuständige person weitergeleitet wird. leider bekam ich über drei wochen nie einen richtigen antwort betreffend erhaltung des flugzeug MD-11 und den platzvorschlag.
meine idee ist, das flugzeug auf dem grossen parkplatz nördlich des flughafen zu aufstellen und später als kleine bistro und flugsimmulator (homecockpit) zu umbauen.

bevor sie mir e-mail schrieben, erhielt ich zuerst eines, dass der direktor von aviodome bis am 19. oktober abwesend ist. wie sieht es aus?
müssen sie zuerst mit den direktor abklären, ob es für aviodome doch möglich ist, eine MD-11 zu aufnehmen. das wäre eine ganz einmalige chance und es wird bestimmt zu einem ansturm von den flugzeugfans führen.

MD-11 ist und war für passagiere eine sehr beliebtes Flugzeug, auch in der schweiz sowie holland und weltweit diskutieren viele flugzeugfans im facebook darüber und hoffen sehr auf den Erhalt oder Rettung. es wäre ein sehr grosser verlust, noch den letzten besonderes schönes flugzeug mit drei triebwerke und winglets zu verschrotten. das würde uns sicher jahrelang sehr bereuern.

ich würde auch gerne sofort mithelfen, für aviodome zu werben.
wichtig wäre ihre homepage unbedingt auch auf englisch und deutsch zu veröffentlichen. es ist nur holländisch, da lohnt es sich, in mehrere sprachen für ausländische flugzeufans.

besteht es eine möglichkeit, in nächsten monaten schon mit der transport und vorbereitung eines standplatz zu beginnen? ich müsste es abklären, ob man den md-11 noch provisorisch im flughafen amsterdam zu belassen für einige monaten.

Es folgt noch drei letzten Abschieds-Rundflüge mit den MD-11 am 11. November, das ich daran teilnehme.

als grosser MD-11 fan wäre es eine ganz tolle „Traumchance“, den flugzeug bei aviodome zu aufstellen und als neue und toller attraktion zu anbieten.

ich freue mich auf ihren antwort und ihre meinung!

beste grüsse
karin

(die gross-/kleinbuchstaben auf englisch habe ich im e-mail korrigiert…!)

–> –> ich habe zuerst in deutsch geschrieben, dann ins google-translate englisch übersetzt und korrigiert (da ich ganze morgen kein internetverbindung hatte, deshalb vorbereitet). jetzt gehts wieder online perfekt….!!

hoffe auf den positiven antwort, ob aviodome für md-11 einen standplatz zur verfügung stellt. aber antwort von flughafen amsterdam fehlt noch….!!

herzliche grüsse karin


9. Oktober 2014

Antwort von Aviodome:

Liebe Karin

Vielen Dank für Ihre Mail. Wir haben einige Erfahrung mit unserer Boeing 747 PH-BUK.

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Kosten, eine so große Flugzeuge zu erleichtern. Kauf / Erhalt eines Flugzeugs ist nur der Anfang.

Zuerst müssen Sie das Flugzeug an einen Ort zu transportieren. Dann müssen Sie den Platz/Vorfeld für das Flugzeug parken vorbereiten. Wir haben bei den Finanzzahlen für unsere Boeing 747 PH-BUK (in 2003/2004) geschaut. erhalten hat und Aviodrome verbrauchte mehr als € 200.000 – für die richtige Grundlage, Zugangsmöglichkeiten (Treppen genug), einem Feueralarm, Notbeleuchtung, etc. .
Heute haben die Behörden, Feuerwehren und anderen Amtsstellen extra (Sicherheit) Anforderungen (sie sehen unsere Boeing 747 als ein Gebäude statt ein Flugzeug). Viele der Flugsicherheit Merkmale werden unwirksam. Schließlich müssen Sie das Flugzeug in einer guten (sicheren) Zustand halten (was einige Wartungsarbeiten erforderlich).

Vergessen Sie auch nicht die damit verbundenen Kosten, ein solches Flugzeug sauber zu halten. Dafür benötigen Sie nicht nur genügend Arbeitskräfte und eine gute Anbindung an das Flugzeug, aber auch spezielle Materialien und Ausrüstung, um solche großen Flugzeuge zu reinigen.

Das mag alles ein wenig negativ klingen (das ist sicherlich nicht unsere Absicht), aber es ist auf unseren eigenen Erfahrungen. Das tun wir auch hoffen, eine KLM MD-11 wird vor der Verschrottung gerettet werden.

Mit besten Grüssen

Dutch National Aviation Museum Aviodrome

Raymond Oostergo Collection,
Facilities and Operations


8. Oktober 2014

Hallo MD-11-Fans

Heute erhielt ich eine Antwort von Presse-Media-Abteilung des Flughafens Schiphol. Das ist der falsche Weg, von einer Frau, mir zu schreiben.
Die Dame schreibt aus ihrer Meinung, dass es nicht möglich ist. Aber ich brauche eine kompetente Person, über Projektidee zu diskutieren.

– Die beste Lösung ist die MD-11 auf der grossen Parkplatz, nördlich von Schiphol. Die Autos können unter den Flugzeug parkieren, das Platzproblem ist gelöst. Das gibt eine interessantes Platz und Attraktion für Flughafenangestellten, Flugzeugfans und Besuchern. ist

– Eine Antwort von Aviodome ist angekommen…
(nachdem ich schrieb, das es um wichtiges Post ist).
Eine Frau gschrieb mir, dass sie an Aviodome-Direktor weiterleiten wird. Ich werde erst nach 18. Oktober sein Feedback erhalten. (er ist jetzt im Urlaub!).

– Meine Idee: Wir könnten einen „Club“ für MD-11 mit den Mitgliedern gründen, um das Projekt zu finanzieren. Die Spenden sind willkommen auf den speziellen Bank-Konten.

Und das letzte …
Ich schrieb eine Mail mit Brief an Flughäfen Rotterdam, Eindhoven; Le Bourget Paris, zwei Technikmuseums in Deutschland. für die Vorbereitung, die bereit ist, uns einen Stellplatz für die Erhaltung der MD-11 zu geben.

Dies sind alle die letzte Chance. In der Schweiz ist nicht möglich (nicht interessiert, wegen der schlechte Erinnerung von der Flugzeugabsturz mit Swissair MD-11 in Kanada).

Ich gebe viel Mühe und es ist nicht leicht, einen Platz und Lösung zu finden … !!

Wir werden den PAX MD-11 für immer verlieren, wenn er in den Tod fliegt (zur Verschrottung).

Im jetzigen Moment warte ich aufs Antwort vom Käufer, bis wann ist die Entscheidungsfrist, die ich den MD-11 von KLM kaufen würde.

Bald auf meinem Antwort.
Karin


 2. Oktober 2014

Hey zäme

Mein alter Laptop erlitt ein Totalschaden und musste neues kaufen. So verlor ich auch viel Zeit…

Ich erhielt paar Antworten, von einige bis heute immer noch keinen wegen den Stellplatz für den MD-11.

Leider haben einige Airports/Museen in der Schweiz abgelehnt obwohl das Projektidee perfekt war.

Gründe:
– Kein freies Stellplatz an Flugplätze.
– nur Militärflugzeugmuseum, deshalb kein Zivilflugzeuge vorhanden.
– Verkehrshaus Luzern hat kein Platz.

Alle schreiben dazu:
Das Flugzeug MD-11 weckt noch starke emotionale Erinnerungen an den Ex-Swissair wegen dramatischen Flugzeugabsturz in Halifax Kanada.
Das bleibt unvergesslich und deshalb scheint MD-11 in der Schweiz nicht willkommen.

Ich habe auch schon an den Flughafen Amsterdam geschrieben, auch wird sie wird mit Flughafen Eindhoven abklären.

Morgen (Freitag) ist Frist der Entscheidung für Flugzeugverkäufer in USA. Ich hoffe, das man noch verlängern kann, da ich immer noch kein definitiven Antwort bekommen habe…

Das ist die allerletzten Chance, den MD-11 zu „adoptieren“ und in Holland zu behalten.


17. September 2014

Hey zäme

Ich habe nächste Woche ein Treffen mit einer Person (Niederländer) am Flughafen Payerne in der Schweiz (dort gab Airshow 14). KLM gibt mir Chance, die MD-11 von ihrem Käufer in USA (Flugzeug-Händler) für 2 Mio. USD zu abkaufen.

KLM Fleetmanager hat Kontakt mit Käufer und teilte ihm seine Interesse mit. Aber ich muss bis Ende Oktober 2014, besser zwei Wochen vorher bis Mitte Oktober den Entscheidung und verfügbaren Geld mitteilen.

Heute habe ich Budget und Investionslösung vorbereitet fürs Diskussion.

Nach dem Treffen werde ich sehen, ob mein Projekt realisierbar ist. Aber ich würde wissen, was ist mit Aviodome jetzt, weil Petition läuft noch ….

Ich bin mir nicht klar, mit Petition. Ich habe gestern von einem Flightforum-User gehört, dass diese noch läuft. Ich mache einen Test, aber diese funktioniert noch…
-> Wollen wir weiter kämpfen, um die MD-11 für Aviodome zu behalten oder nicht ? ?

Budget:
Euro 1.544.570 Mio. ohne Motoren (US $ 2 Mio.)
Über 500.000 Euro für den Transport von Amsterdam nach Aviodome.

Ich habe berechnet. Warum nicht auf privat Weise mit Spenden aus aller Facebook-Nutzer auf diese Gruppe und hier Freunde …? ? ?

Beispiel:
Pro Person Euro 200,00 zu geben.
Über 10’222 Menschen spenden diesen Betrag oder mehr.

oder pro Person 300,00 Euro geben
Über 6’815 Menschen spenden dies oder mehr.

Dann wäre etwa 2 Mio.. Euro erreicht.
Was denkt Ihr, seid Ihr bereit, für MD-11 spenden? ? ?

Herzliche Grüsse
Karin


11. September 2014

Ich habe einige Neuigkeiten über den letzten KLM MD-11. Ich schrieb im Sommer an KLM Flottenmanagement um zu wissen, wieviel der Verkaufspreis ist und die Kaufmöglichkeit.

Nun jetzt, mit Triebwerkmotor kostet der Trijet ca. 12 Mio. US Dollars
Ohne Triebwerke nur 2 Millionen US Dollars

Wir haben Chance den MD-11 ohne Triebwerke zu kaufen, da müsste man den Käufer informieren.

An Barry (Chef vom Save the last MD-11), was denkst Du??
Könnten wir versuchen, auf privater Basis mit Fundraising sammeln und spendet bei Facebook?

Mit Aviodome und dem Flughafen Schiphol habe ich Kontakt und wartenauf Antwort von für Stellplatz.

Wenn Sie alle diese Gruppenmitglieder kein Interesse zur Unterstützung von finanziell ist letzte Lösung:
Ich würde bei verschiedene Sponsoren/Fundreising anfragen. Wenn Aviodome und dem Flughafen Schiphol keine haben nicht interessiert, einen Ort (alternativen Platz) für MD-11 zu geben, schaue ich in der Schweiz weiter.

Dies ist die letzte Chance, die wirklichen MD-11 zu ergattern und ist ein Lebenstraum!!

Herzliche Grüsse
Karin


14. August 2014

Hallo Zäme / Hello Togheter

Endlich gebe ich Euch den News…

Ich habe einen Brief an KLM Flottenmanager geschrieben. Nun bekam ich am 1. August 2014 den Antwort. Nun habe ich die Chance den MD-11 KLM zu erobern, wenn ich mehr als den Verkaufspreis zusgen würde. (wer mehr anbietet, bekommt das!).

MD-11 ohne Triebwerke: US$ 4-5 Mio.
MD-11 mit Triebwerke: US$ 10-12 Mio.

Es wird in diesem Jahr um US$ 2 Mio. günstiger.

Nun denke ich, dass es vielleicht besser ist, ohne Triebwerkmotor zu abkaufen (aber Triebwerkgehäuse würde ich gerne behalten wegen Aussehen). Später kann man den Motor wieder einbauen lassen, wenns dann günstiger wird.

Vorhin habe ich ihn geantwortet, dass ich ab morgen für 3 Wochen in den Ferien bin. Morgen fahre ich mit mein Mann nach Sinsheim/Speyer an Technisches Museum. Dort sind zwei Concorde und ein B-747 ausgestellt. Gerne möchte ich dort nach ihrer Meinung fragen, ob sie vielleicht einen MD-11 der KLM aufnehmen könnten.

Ich habe letzte Woche an einer internationale Stiftung zum Thema „Lebensträume“ mein Projekt vorgestellt. Es wird ein kleine Webvideo im Internet veröffentlicht.
Nun hoffe ich auf die positive Reaktion und Unterstützungmöglichkeiten.

Nach meiner Rückkehr am 08.09.2014 werde ich dann mit dem Finanzierungsmöglichket fürs Projekt weiterfahren.

Ich lasse den schönsten MD-11 nicht los und versuche eifrig ihn zu erobern!!

Herzliche Grüsse
Karin


11. Juli 2014

Liebe MD-11-Lovers

Ich schrieb einen Brief an den KLM, Flottenmanagement um ein MD-11 zu behalten für mein Projekt und für mehr Informationen.

Und per e-mail an saudischen „königlichen“ Fluggesellschaft, der mit Saudian Arabian Airlines zusammenarbeitet. Der hat ein MD-11 in Passagierversion abgestellt.

Ich schaute noch bei World Airwasys, dieser vermietet einige MD-11s Pax für Charterflüge. Unglücklicherweise hat diesen Fluggesellschaft den Flugbetrieb Ende März eingestellt infolge Konkurs von einer Firma Global Aviation Holding / USA. Es ist schwierig zu herausfinden, wo ihr Flotte abgestellt und zur Verkauf steht.

Wenn ich ein Antwort erhalte, hoffe möglich zu kaufen, werde ich Euch informieren.,

Heute Abend ist ein spannendes Fussballabend Holland – Argentinien.
Es tut mir sehr leid für Brasilien, als er gestern verloren hat. Aber Deutschland hat sehr gutes Fussballtechnik und spielt in Teamarbeit.

Hopp Holland, sie sollen ins Final kommen!

Ein schöner Abend und lieber Gruss
Karin Christen-Mezger


2. Juli 2014

Liebe Freunde, Flugzeugfans, Interessierten

Ich habe nun eine Gruppe „Projekt MD-11“ gegründet.
Alle sind willkommen – ob Fluzgeugfan, Interessierte oder gerne mein Projektidee unterstützen möchten.

Mein Traum ist, ein letztes Flugzeug MD-11 von KLM vor den Verschrottung zu retten und wenn möglich in die Schweiz zu holen.
KLM hat alle ihre dreistrahlige Flugzeuge MD-11 in die USA für Verschrottung verkauft. Zurzeit sind 5 schon auseinandergenommen und jetzt fliegt KLM noch mit 4 letzten MD-11s bis Ende Oktober 2014.

Dann geht die Ära einer Passagierflugzeug MD-11 zu Ende, es fliegen nur noch einige in Frachtversion.

Gerne möchte ich aus diesem Flugzeug einen Teil in „fliegendes“ Restaurant und Hotel umbauen.

Die Finanzierung werde ich noch genauer abklären, wie man das machen könnte mit Spenden und Sponsoren. In grosser Hoffnung könnte KLM mir das MD-11 schenken!! Auch muss ich schauen, welche Flugplätze in Frage käme.

Bei Fragen und Ideen schreibe einfach ins Gruppenbeiträge. Ich freue mich auf Euren Interesse und Unterstützungen!!

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass mein Deutschstil und Grammatik wegen Hörbehinderung nicht perfekt ist.

Herzliche Grüsse
Karin Christen